TRX Schlingentrainer / Suspension Trainer

TRX Schlingentrainer

Frisch im heimischen Smart-Fitness-Setup sind die smarten Schlingentrainer von TRX. Besonders smart sind die Schlingen auf den ersten Blick nicht, aber auf dem zweiten Blick umso mehr.

Durch meinen Bandscheibenvorfall bin ich in Kontakt mit einem Physiotherapeuten gekommen. Neben all den schönen Massagen und Bewegungsabfolgen hat er mich regelmäßig mit ein paar Schlingen trainieren lassen. Nichts wildes dachte ich, kam aber dennoch ins Schwitzen. Als er dann noch meinte: „Wenn Sie sich nichts vom Christkind wünschen, packen Sie mal TRX auf Ihren Wunschzettel„….

Zwar musste ich das Christkind noch aktiv unterstützen, aber als dann mein Wunschsetup (inkl. Tür-Anker) dann auch mit Aktionsrabatt verfügbar war, konnte ich nicht anders und habe mir das TRX Home 2 Paket bestellt (Link) und nun ist es da. Dieser Beitrag hier soll entsprechend wachsen, wie ich mich mit dem System vertraut mache.

Vor dem Aufbau!

Ich wollte ja auch direkt loslegen. Beim Physio habe ich ja auch schon Übungen kennengelernt. Doch halt! Stop!

Erst mal die Anleitung lesen, bzw die wirklich tollen Videos im TRX Trainings Club anschauen (Mitgliedschaft erforderlich) anschauen.

8 einfache Videos, die einem zeigen, wie man die TRX Bänder wirklich benutzt.

Die Videos erklären recht gut, wie man die Bänder befestigt und wie man sie einstellt. Das smarte an diesem Fitnessgerät ist unter anderem, dass es einfach einzustellen und anzupassen ist. So kann man es auf seinen Körper und seinen Fitnesslevel ausrichten.

Wie befestigt man die TRX Bänder am Besten?

Grundsätzlich kann man die Bänder fast überall befestigen. Hat man einen Balken oder Baumstamm zur Verfügung, werden die Bänder drumgewickelt und festgezogen. Die Technik ist so praktisch und einfach, dass es schnell gelingt. Die Bänder sollten so ca. 1,80m hoch angebracht werden. Es wird in der Regel aber direkt eine Erweiterung mitgeliefert, die man auf eine bestimmte Länge anpassen kann.

Mit Hilfe eines Türankers (ein kleines Teil, welches man zwischen Tür und Türrahmen klemmt) kann man die Bänder in vielen Zimmern einsetzen. Allerdings sollte man hier schon beachten, dass man ja mindestens mit seinem Körpergewicht an den Bändern ziehen wird. Es sollte also eine stabile Tür sein.

TRX an Decke befestigen

Idealerweise holt man sich Befestigungsringe für die Wand oder Decke. Damit hat man einen sehr stabilen Ankerpunkt, ist aber nicht mehr ganz so flexibel. Ich habe mir eine einfache Lösung bei Amazon* bestellt. TRX bietet aber natürlich auch eine eigene Lösung an. Alternativ wird man bestimmt auch im lokalen Baumarkt etwas passendes finden. Denkt aber daran, dass so ein Ring ordentlich fest sein muss. In meinem waren da gern 3/8″ Schrauben bei, ich musste da im Baumarkt erst mal einen passenden Bohrer kaufen…

Wie viel Platz benötigt TRX?

Viel. Nein, mehr. Wirklich. Mehr. Natürlich kann man die TRX Bänder mit Hilfe des Türankers in der Wohnung benutzen. Aber dabei bleibt man sehr eingeschränkt in den Übungen und dem „Flow“. Oft wechselt man in den verschiedenen Trainings die Seite und/oder Richtung. Das klappt nur bedingt gut an der Türe. Ist man mal auf Reisen? Fein, dann klappt das auch an der Tür. Für einen dauerhaften Einsatz empfehle ich eine Montage an der Decke mit ausreichend Platz. Bei mir ist es die Garage geworden, was wohl nicht so ganz unüblich ist, wie man bei Umfragen von TRX erkennt (Garage wird IMMER als Ort der Nutzung angeboten). Ich würde sagen, man benötigt in 2 Richtungen mindestens mal 1,5-2m bei einer Deckenmontage.

Wie Smart ist TRX?

Hier müssen wir ein wenig unterscheiden. Die original TRX Bänder* und Schlingentrainer allgemein. Ganz allgemein betrachtet sind die Schlingentrainer auf dem Markt schon ein wenig smart, da sie sich sehr gut anpassen lassen, trotz ihrer Einfachheit komplexe Trainings unterstützen und weil sie viel mehr sind, als einfache „Seile“. Die original TRX Bänder sind noch deutlich smarter. Zum Einen gibt es in der Hardware einiges an Zubehör, die Bänder sind hervorragend flexibel anpassbar in der Länge und der Befestigung, zum Anderen gibt es von TRX eine große Community mit sehr vielen Online-Trainings, on-demand und live!

Die Bänder haben keine Smarten Sensoren verbaut. Sie sind recht „dumm“. Aber der Clou ist die Kombination aus den Bändern und der sehr umfangreichen Bibliothek an On-Demand Trainings und live Classes (die als Replay verfügbar sind)

TRX Workouts Screenshot 04.01.2021

Sogar echte 1:1 Trainings mit den verschiedenen Coaches ist machbar. Vorsicht: US englisch! In meinem Paket war noch ein alter Jahrespass enthalten, so dass ich aktuell das „TRX On-Demand Yearly Paket“ nutze, was mir Zugriff auf >200 Workouts on demand erlaubt, allerdings nicht die Live Sessions als replay zu betrachten. Für mich aktuell kein Problem. Das Mega-Paket der Membership ist das „TRX Training Club℠ All Access Annual“ und schlägt mit $199,99 zu buche. Hier würde ich empfehlen, kleiner zu starten und ggfs zu wachsen, wenn man zu einem TRX Pro wird.

Die App

Zum Glück muss mein seinen Laptop nicht mit zum Trainingsplatz schleppen. Die mobile App bietet ein angenehmes Nutzungsverhalten mit klaren Anleitungen, toller Musik und auch der Möglichkeit, es dann doch auch auf den großen Fernseher zu streamen. Ich überlege aktuell, ob ich nicht ein altes iPad an die Wand hänge, um das TRX Band noch etwas smarter werden zu lassen.

App ist NICHT iPad tauglich

Hier enttäuscht mich TRX sehr. Tatsächlich habe ich mittlerweile ein iPad an der Garagenwand angebracht, nur um zu erkennen, dass es eine iPhone Only App ist. Bedeutet, sie wird fürs iPad nur hochskaliert, was eher schlecht ist. Im Prinzip kann man so die Videos nur etwas größer sehen. Ich werde mit dem iPad noch mal schauen, ob ich die Seiten im Browser aufrufen kann und dann darüber das iPad Gefühl wirklich nutzen kann.

TRX Test 2022

Es ist soweit, es wird ernsthaft getestet. Die TRX Bänder sind angebracht, eine Matte für die Übungen am Boden liegt bereit und das iPad streamt die Trainings in die Garage.

Installation der TRX Bänder

Für die Anbringung an der Decke habe ich mich für eine einfache Deckenhalterung* entschieden, die es Bei Amazon schon für knapp 30€ *gibt. Hier sollte man auf tragfähige Schrauben/Dübel achten und sollte die passenden Bohrer zuhause haben (lernen durch Schmerz). Die Deckenhöhe ist nicht ganz so wichtig, da man die TRX Bänder mit Hilfe des Extenders gut flexibel verlängern kann. Bei mir was die Geschichte eher so, dass ich eigtl. ohne den Extender auskommen könnte.

Das erste Training

Für den ersten Test habe ich einfach die Übungen des Physios zuhause nachgestellt. Dabei lernt man übrigens sehr schnell, ob man sich für einen guten Ort zum Anbringen entschieden hat. Ich würde wirklich Mittig eines Raumes empfehlen, mit 2 Seiten, auf denen man noch verlängern kann.

TRX Trainings auf dem iPad an Garagenwand
TRX Trainings auf dem iPad an Garagenwand

Wichtiges Zubehör

Für den ersten Einsatz bin ich locker an die Bänder und los. Blöd. Ich würde dringend empfehlen eine gute Matte zu besorgen (Yoga-/Fitnessmatte) und sich vorher Gedanken zu machen, wie man den Trainings folgen möchte. Das Handy bzw der Bildschirm sollte einfach im Blick sein. Für mich in der Garage wird es bedeuten, das ich noch eine größere Matte nutzen werde, da der Boden zum einen ziemlich dreckig ist und zum anderen verdammt kalt auf Dauer. Ansonsten kann man direkt loslegen. Wir machen übrigens Sport, also ggfs nicht in Jeans und Pulli…

Zwischenfazit

Die TRX Bänder* haben mich schon beim Physiotherapeuten überzeugen können. Die ersten Tage daheim scheinen das Gefühl zu bestärken. Mal schauen, ob ich es wirklich schaffe, sehr regelmäßig ein Training einzuschieben. Der Rücken wird es dank starkem „CORE“ zu danken wissen.

Simple und doch Smart
  • Preis/Leistung
  • Smarte Hardware
  • Community
3

Zusammenfassung

Ein einfaches Produkt auf den ersten Blick, mit smarten Einzelheiten und einer sehr aktiven Community mit einer starken Membership Option

Hey, ich bin Markus, Betreiber dieses Blogs. Ich befasse mich beruflich mit sehr smarten, technischen Entwicklungen und bin privat schon immer an Sport und persönlicher Entwicklung interessiert. Über ein berufliches Projekt bin ich mit smarten Fitnessgeräten in Kontakt und auf den Geschmack gekommen. Lust auf eine Kooperation oder Produkttest?

Schreibe einen Kommentar

(*) Required, Your email will not be published